02602 1304-0 info@hofo-montabaur.de

Wohnen

Die Bewohner/-innen unseres Hauses sollen ihr gewohntes Umfeld weitestgehend im Heim wiederfinden. Dabei soll die Mitnahme von persönlichen Möbeln und Erinnerungsstücken an die Vergangenheit anknüpfen und das Einleben erleichtern. Bei der Gestaltung des Zimmers werden die Bewohner/-innen dabei unterstützt, soweit es geht eigene Vorstellungen umzusetzen.

Probewohnen

Wenn Sie unsere Einrichtung in die engere Wahl ziehen, können Sie, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen, einige Tage in einem unserer Gästezimmer „zur Probe wohnen“. So erfahren Sie am besten die Qualität und die „Seele“ unserer Einrichtungen. Fragen Sie nach unserem Service „Probewohnen“.

Wenn sie Fragen haben, gerne stehen wir Ihnen für ein Informationsgespräch und eine Hausführung zur Verfügung. Vereinbaren Sie einen Termin unter der Telefonnummer 02602-1304-0 oder unter info@hofo.de

i
fa-

Pflege

Wir behandeln jeden Bewohner so, wie wir selbst behandelt werden möchten! Die Leitung unseres Pflegedienstes liegt mit Monika Linz in aller besten Händen.
Monika Linz

Monika Linz

Pflegedienstleitung

02602 1304-203
Wir behandeln jeden Bewohner so, wie wir selbst behandelt werden möchten!

In unserer Einrichtung das Alten- und Pflegeheim des Hospitalfonds in Montabaur,  finden Menschen mit unterschiedlichem Hilfe- und/oder Betreuungsbedarf, die in ihrem häuslichen Umfeld nicht mehr versorgt werden können oder die nicht mehr in ihrem bisherigen Umfeld leben wollen, einen Lebensort, in dem sie sich geborgen und verstanden fühlen können.

Das Angebot in unseren Alten- und Pflegeheim umfasst die stationäre Pflege für Menschen aller Pflegegrade, somatisch-, demenziell erkrankten Menschen, und auch rüstige Senioren sowie eine eingestreute Kurzzeitpflege und Tagespflege.

Wir bieten eine hohe Qualität an Pflege mit einem sehr guten Betreuungs- und Versorgungskonzept.

Das Pflegemodell nach Monika Krohwinkel wurde für unsere Einrichtung verbindlich eingeführt. Unsere Wahl fiel sehr bewusst auf dieses bedürfnisorientierte Model, da sich unsere Arbeit in wesentlichen Punkten auf die Bedürfnisse und insbesondere die Fähigkeiten des jeweiligen Pflegebedürftigen konzentriert und das unseren konzeptionellen Überlegungen und unserer Grundhaltung entspricht.  

Mit Hilfe von Bezugspflegesystem werden die Bedürfnisse der Bewohner individuell berücksichtigt. Hierbei stehen den zu Pflegenden und ihren Angehörigen Pflegefachkräfte als Ansprechpartner zur Verfügung. Dem Pflegesystem entsprechend werden die Pflegefachkräfte jeweils einer bestimmten Anzahl von Bewohner zugeordnet.

In unserer Arbeit mit demenziell veränderten Menschen legen wir die Biografie unserer Heimbewohner als wesentlichen und selbstverständlichen Ansatz zu Grunde. Wir geben Unterstützung, verlernte bzw. verloren gegangene Fähigkeiten, die dem Alltag dienlich sind, wiederzuerlangen, indem wir die noch vorhandenen Ressourcen erhalten und stärken. Dazu bedienen wir uns moderner therapeutischer Aktivierung und einer klaren aber flexiblen Strukturierung des Tagesablaufs. Das Psychobiografische Pflegemodell nach Prof. Erwin Böhm wird seit 2004 in unsere Einrichtung sehr erfolgreich gelebt. 

Unsere Einrichtung stellt sich die Aufgabe, denn Menschen die bei uns leben eine Lebenszeit zu ermöglichen, die jederzeit lebenswert ist. Dabei möchten wir unseren Bewohnern im Leben und im Sterben ein würdiges Zuhause geben. Das bedeutet für uns eine individuelle Lebensbegleitung, aber ebenso auch eine individuelle Sterbebegleitung und bei Bedarf eine palliative Versorgung, die den Wünschen und Bedürfnissen unserer Bewohner angepasst ist.

i
}

Tagespflege

Die Tagespflege ist eine von den Pflegekassen und Sozialhilfeträgern anerkannte Versorgungseinrichtung. Jeder Pflegebedürftige, der in seiner eigenen Wohnung oder bei seinen Angehörigen wohnt, hat Anspruch auf Übernahme der Kosten für teilstationäre Pflege in einer Pflegeeinrichtung.

}

Öffnungszeiten der Tagespflege:

Täglich von 7.30 Uhr – 18.30 Uhr

Margit Chiera

Margit Chiera

Ehrenamt Leitung soziale Betreuung

02602 1304-720

 

Mehr über die Tagespflege

Die Tagespflege befindet sich in unserer behinderten- und rollstuhlgerechten Einrichtung, in den Räumen “Schusterstube” und “Villa Sonnenschein”.

Die großzügig und biografisch eingerichteten Räume, laden zum Verweilen, Mitmachen oder zum Ruhen ein.

Wir sind ein nach dem Psychobiografischen Pflegemodell von Prof. Böhm zertifiziertes Haus.

Wir aktivieren die Tagespflegegäste und Bewohner in den Stuben nach der MAKS-Therapie” (Motorisch – Alltagspraktisch – Kognitiv – Spirituell)

Schnuppertage sind gewünscht und tragen mit zur Zufriedenheit der Gäste bei.

 

Unsere Angebote der Tagespflege sind:
  • Fahrdienst: Hol- und Bring-Dienst im 10km Radius um Montabaur
  • 3 Mahlzeiten mit Menü-Auswahl, bei Bedarf Sonderkostauswahl
  • Motorische Aktivierung
  • Alltagspraktische Beschäftigungsangebote (z.B. gemeinsames Kochen)
  • Freizeitaktivitäten (z.B. Morgenimpuls mit Bewegung, Kraft und Balance im Gymnastikraum, Bingo, Singen, Film schauen)
  • Kognitive Übungen (Gedächtnistraining, Spiele, Singen)
  • Spirituelle Angebote (Gottesdienste, Demenzgottesdienste)
  • Wohlfühlmomente (z.B. Klangschalenmassage, Basale Stimulation)
  • Individuelle biografische Aktivierung
  • Spaziergänge
  • Veranstaltungen
  • Ausflüge
i

Essen & Trinken

Für unseren Küchenchef Markus Meckmann und seinTeam ist Frische ein Markenzeichen ihrer Kochkunst. Regionale Lieferanten und eine abwechslungsreiche Speisekarte begeistern unsere Bewohner.
i

Hauswirtschaftliche Dienste

Das Team rund um Frau Liebau-Riecker ist für die Sauberkeit und den reibungslosen Ablauf rund um Ihre Wäsche zuständig.

Gerne pflegen wir auch die Wäsche für externe Kunden, mit Hol- und Bringservice.

i

Sozialkulturelle Dienste

Kunst, Musik und Begegnung innerhalb unseres Hauses hat einen hohen Stellenwert. Seien es Konzerte, Feste oder Ausstellungen, viele unserer Bewohner beteiligen sich, soweit es ihnen möglich ist, an vielen Aktivitäten. Ohne unseren vielen ehrenamtlichen Helfer wäre diese Arbeit nahezu unmöglich.

Auch im Alter bringt jeder Tag neue Erfahrungen und Erlebnisse mit sich, die unsere Heimbewohner mit anderen Menschen teilen können und das nicht nur mit Ihren Angehörigen, Mitbewohnerinnen sowie Mitbewohnern oder den Pflegekräften. Unser Haus ist fest in der Stadt Montabaur und ihren Verbandsgemeinden verankert. Vereine aus der Umgebung und viele ehrenamtliche Helfer sind häufig Gäste in unserer Einrichtung. Ob Bingo spielen, Gymnastikübungen, Filmvorführungen, Gottesdienste verschiedener Konfessionen oder eines unserer zahlreichen Feste, alleine werden Sie sich nie bei uns fühlen. Auch Fahrten zu Veranstaltungen in die Stadt werden von den Mitarbeitern der Betreuung organisiert. Gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfern und Angehörigen ist somit eine personelle hohe Betreuung gewährleistet.

i
fa-

Preise

In einer Zeit, in der Pflege nach Sekunden abgerechnet wird, setzen wir als Team klar dagegen. Wir sind überzeugt, dass wir mit unseren Kompetenzen jedem Bewohner sehr viel mehr bieten, als nur Leistung gegen Geld.